Was sind Costumer Journeys?

Costumer Journeys (User Journeys) sind eine Methode, den erwarteten Weg eines potentiellen Kunden z.B. auf einer Website zu definieren, bis es zum Lead kommt. Ein Lead ist ein qualitativer Kontakt, z.B. ein Newsletter Abo, ein Kaufvorgang oder eine Kontaktaufnahme. In der Regel bedient man sich bei der Gestaltung dieser Prozesse des AIDA Modells (Attention, Interest, Desire, Action), um zu einem Abschluss/Lead zu führen. Grundlage für diese Journeys sind i.d.R. Buyer Personas, also Profile aus denen sich Bedürfnisse der Zielgruppen ablesen lassen. Wichtig ist aber vor allem die Kenntnis der Zielgruppen.

Natürlich sind Customer Journeys nur eine Annahme, denn Nutzer*innen können sich auf Websites frei bewegen und haben nur selten Bedürfnisse, die sich in eine Schublade stecken lassen. Aber die Methode hilft, in der Konzeption Inhalte anhand der Bedürnisse zu optimieren. Auch Klickwege können so optimiert und Dead Ends (Absprungseiten) vermieden werden.

Sie möchten mehr zu unseren Methoden erfahren? Melden Sie sich gerne!

Foto: Kelly Sikkema - unsplash