Kirby CMS

Kirby CMS ist ein Hidden Champion am Markt der kleinen Content Management Systeme. Es existiert seit über sieben Jahren und zählt zu den sogenannten Flat File Systemen, denn es speichert seine Daten nicht in einer Datenbank, sondern ausschließlich in Dateien.

Solange Sie nicht zu den Puristen zählen, die gerne Textdateien bearbeiten, merken Sie als Anwender davon nichts, denn Kirby hat ein sehr übersichtliches Backend, in dem Sie alle Daten pflegen können. Dieses Backend lässt sich wunderbar an die Bedürfnisse der Website anpassen, so dass Sie als Anwender einen sehr schlanken und intuitiven Zugang zu Ihren Inhalten haben. Das macht sich vor allem dann bezahlt, wenn Sie nur gelegentlich an Ihrer Website Änderungen vornehmen. 


Vorteil Flat File Systeme

Flat File Systeme haben einen signifikanten Vorteil gegenüber Datenbank basierten CMS: sie sind extrem schnell und weniger anfällig für Probleme, weil eine zentrale Komponente einfach entfällt: die Datenbank.

Kirby CMS ermöglicht durch seine sehr intuitive und aufgeräumte Programmierschnittstelle (API) eine schnelle und schlanke Umsetzung von kleinen bis mittleren Websites. Auch komplexe inhaltliche Layouts lassen sich hervorragend umsetzen, ohne dass die Handhabung leidet, wie man es von manch anderen Systemen kennt.

Grundsätzlich lässt sich Kirby CMS durch PlugIns in allen Bereichen technisch erweitern und verändern. An seine Grenzen kommt das System jedoch, wenn es um Mandantenfähigkeit, feingranulare Zugriffsberechtigungen oder auch die Wiederverwendung/Vererbung von Inhalten geht. Solche Enterprise Features sind größeren Systemen vorbehalten. 


Kosten und Sicherheit

Kirby CMS ist Open Source, es fällt jedoch eine einmalige Lizenzgebühr von 99,00€ an. Dafür ist das System in der Unterhaltung günstig, weil es hohen Sicherheitsstandards entspricht.

Für kleine bis mittlere Websites oder auch Blogs mit einem kleinen Kreis von Redakteuren ist Kirby CMS die richtige Wahl.

Mitgliedschaften